So präsentiert sich die noch im Bau befindliche „Konsole mit Schwebeeffekt“ aus der Vogelperspektive. Foto: gov39.ru

Konstruktion mit Schwebeeffekt

Die Filiale des Bolschoi-Theaters, die auf der Oktjabrski-Insel errichtet wird, bekommt ein einzigartiges architektonisches Zierstück – eine weit über den Gebäuderand hinausragende Konsole.

Der höchste Punkt der Konsole soll in 50 Meter Höhe quasi über dem Boden  „schweben“, der hinausragende Teil wird insgesamt eine Länge von 80 Metern aufweisen. Sowohl der am Boden befestigte als auch der hinausragende Teil der Konsole werden derzeit montiert. Beide sollen zusammenfügt werden, sobald die Errichtung ihrer monolithischen Tragkonstruktion abgeschlossen ist.

Das Bild einer Balletttänzerin, die eine Drehbewegung ausführt, soll die Architekten auf die Idee eines Gebäudes mit solch einer Form gebracht haben. Zusammen mit den Bauingenieuren fanden sie eine technische Lösung, bei der die Konsole fast frei in der Luft schwebt. Es ist das erste Mal, dass eine solche Konstruktion in Russland errichtet wird. Die Konsole auf der Oktjabsrki-Insel in Kaliningrad ist ein einzigartiges Beispiel für ein derartiges Objekt in Massivbauweise. Sie hat nach Expertenmeinung nicht nur eine außergewöhnliche  architektonische Konstruktion und ist ein Novum in der Bauindustrie, sondern man kann sie auch zu den Kunstwerken zählen. So die Expertenmeinung.