Der westlichste Grenzpunkt Russlands, Normeln, befindet sich auf der Frischen Nehrung. Die Nehrung trennt das Frische Haff von der Ostsee. Foto: I.S.

„Wollte nur die westlichste Spitze Russlands sehen“

Wegen Verletzung der Staatsgrenze auf dem Gebiet der Frischen Nehrung ist ein britischer Tourist des Landes verwiesen worden.

Dies teilt das Gericht der Stadt Baltijsk mit. Bei der Verhandlung wurde bekannt, dass sich der Mann am 13. Oktober 2023 auf der Nehrung in der Nähe der Landspitze Duga aufgehalten hatte.

Dieses Gebiet gehört zur Grenzzone und darf nur mit einer besonderen Genehmigung besucht werden. Dies bedeutet, der britische Tourist verstieß gegen Artikel 17 des Gesetzes „Über die Staatsgrenze der Russischen Föderation“.

Im Verlaufe der Ermittlungen hatte er sich als schuldig bekannt. Sein Handeln erklärte er damit, dass er die westlichste Spitze Russlands hatte sehen wollen.