Reisende in der Wartehalle des Kaliningrader Flughafens Chrabrowo. Foto: KE

Nach Kuba, China und Thailand

Da die meisten Länder Europas für Reisende aus Russland unzugänglich wurden, stieg die Zahl der Reisenden aus dem Gebiet nach Kuba, China und Thailand um das Zehn- bis Fünfzehnfache an. Auch nach Sri Lanka fahren sechsmal so viele Touristen wie zuvor.

Zu diesem Schluss kamen Analysten des Mobilfunkanbieters „Megafon“, indem sie die Roamingdaten ihrer Abonnenten mit denen aus 2021 verglichen. Was die Länder des Nahen und des Mittleren Ostens betrifft, so reisten dreimal so viele Kaliningrader Touristen nach Katar, das dank der visafreien Einreise und der vergleichsweise kurzen Flugdauer immer beliebter wird.

Die Nachfrage nach Reisen in die Länder Saudi-Arabien und Iran stieg um 150 bzw. 400 Prozent an. Weiterhin als Reiseziele sehr beliebt sind die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate.