Tanks für die Lagerung von Getreide und Getreideprodukten in Gussew (ehem. Gumbinnen). Foto: gov39.ru

Neuer Getreidespeicher durchläuft Testphase

In Gussew wird ein neuer Getreidespeicher, der größte im Gebiet, auf seine Inbetriebnahme vorbereitet. Er ist nicht nur für die Lagerung, sondern auch für die primäre Verarbeitung und den Umschlag von Getreide und Ölsaaten bestimmt.

Die Lagerkapazität des Speichers wird mit 131.000 Tonnen angegeben. Das Projekt mit einer Investitionssumme von 1,87 Milliarden Rubel wird von der Holdinggesellschaft „Dolgov-Group“ betrieben, einem der führenden Agrarunternehmen im Gebiet Kaliningrad. Mittlerweile sind alle Bauarbeiten beendet und die grundlegenden technologischen Ausrüstungen montiert. Dazu gehört auch ein universelles Be- und Entladesystem für sowohl LKW als auch Güterwaggons.

Die Lager- und Umschlagkapazitäten mussten im Gebiet ausgebaut werden, weil vor Ort in den letzten zwei Jahren Rekordernten bei Getreide und Raps erzielt wurden. Das Gebiet deckt mittlerweile den Eigenbedarf an diesen Kulturen und ist nunmehr in der Lage, immer größere Mengen von Getreide und Raps ins Ausland zu exportieren.