Wirtschaft
31. 05. 2019
Gebiet kann Schweinefleisch nach China exportieren
Die Firma „Schweinezucht Prawdinsk“ will Schweinefleisch nach China exportieren, so Gouverneur Anton Alichanow.

In diesem Betrieb bei Prawdinsk wird Schweinezucht auf Weltniveau betrieben. Foto: I.S.
Laut Pressemitteilung mangele es in der Volksrepublik an Schweinefleisch. Man gehe von einem zusätzlichen Bedarf von ca. 2,5 Millionen Tonnen Fleisch aus. „Wir können uns den logistischen Vorteil einer direkten Güterzugverbindung zwischen Deutschland und China zunutze machen“, sagte Alichanow.

„Das Kaliningrader Gebiet ist die einzige russische Region, die die Containerzüge dieser Eisenbahnlinie mit eigenen Gütern bedienen kann. Das eröffnet uns ganz neue Perspektiven. Dadurch kann sowohl gekühltes als auch tiefgefrorenes Schweinefleisch der Premiumqualität auf den chinesischen Markt gelangen. Vorteilhaft ist dabei auch, dass sich die Ware dank neuester Technologien bis zu 52 Tage hält.“




Devisenkurse: 01. 08. 2019
1 EUR = 70,7400 Rbl
1 US$ = 63,4200 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank