Mensch und Natur
01. 04. 2019
EU missbilligt Projekt Kanalbau
Brüssel forderte Warschau auf, den Bau eines schiffbaren Kanals durch die Frische Nehrung zu stoppen.

Die Frische Nehrung gilt als besonders attraktiv für künftigen Tourismus und aktive Erholung. Foto: I.S.
Die Verantwortlichen in der Europäischen Union befürchten, dass der Tier- und Pflanzenwelt der Nehrung durch den Kanalbau ein irreparabler Schaden zugefügt werden könnte.

„Die Eurokommission sieht keine Notwendigkeit in diesem Bauvorhaben“, zitiert die Agentur „Reuters“ einen Sprecher der EU. Polen hegt seit Jahren den Wunsch, den Hafen Elblag direkt mit der Ostsee zu verbinden, um sich dadurch unabhängig von Russland zu machen und die eigene Sicherheit zu stärken.

Der geplante Kanal soll unweit der Staatsgrenze zu Russland verlaufen. Polen plant außerdem, mit dem beim Kanalbau ausgehobenen Erdreich im Frischen Haff eine 181 Hektar große künstliche Insel aufzuschütten. Mehr dazu siehe im KE Nr. 2/2019.




Devisenkurse: 31. 05. 2019
1 EUR = 72,8400 Rbl
1 US$ = 65,3800 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank