Auf dem Land
30. 11. 2018
Schweinezucht erleidet Verluste
Der Schweinebestand ging im Gebiet Ende Oktober 2018 im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres um 35,5 Prozent zurück.

Die industrielle Schweinezucht ist einer der Wirtschaftszweige, auf die das Gebiet in letzter Zeit große Hoffnungen setzt. Foto: I.S.
Noch im Juni 2018 gab es im Gebiet 236.400 Schweine. Nachdem im Juli die Afrikanische Schweinepest ausgebrochen war, reduzierte sich der Schweinebestand auf 172.700 Tiere.

Zur Zeit gibt es nur noch 139.700 Schweine. Die größten Verluste erlitten mittelständische und Großbetriebe. Ihre Tierherden wurden um mehr als ein Drittel reduziert, so die Webseite „RBK Kaliningrad“.

Die restlichen Verluste entfallen auf Kleinunternehmer und einzelne Bauernhöfe. In der regionalen Fleischindustrie und im Handel ist trotz dieser Verluste kein Mangel an Schweinefleisch zu beobachten.




Devisenkurse: 30. 11. 2018
1 EUR = 75,7500 Rbl
1 US$ = 66,5300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank