Politik
30. 11. 2018
„Schwalbennest“ als Stein des Anstoßes
Der Miniaturenpark architektonischer Meisterwerke im Juschny-Park ist unter die US-Sanktionen gefallen: Eines seiner Exponate stellt das auf der Halbinsel Krim befindliche Schloss „Schwalbennest“ dar.

Das Miniaturmodell des Schlosses „Schwalbennest“ wird im Juschny-Park ausgestellt. Foto: I.S.
Der Betreiber der Ausstellung sagte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur „Interfax“: „Die Firma Apple hat uns mitgeteilt, dass sie unsere Audioführer-App, die wir für die Besucher der Ausstellung entwickelt haben, in ihrem AppStore zu sperren beabsichtigt. Als Begründung wird angeführt, dass eines unserer Exponate eine Miniaturausgabe des Schlosses ‚Schwalbennest‘ auf der Krim darstellt. Unsere App funktioniert aber ebenso auf Basis von Android, was bei Google wiederum zu keinen Reaktionen geführt hat. Wir zeigen in unserer Ausstellung dreizehn Miniaturmodelle der bekanntesten Bauwerke verschiedener Regionen Russlands.“

Zur Information: Das Schloss „Schwalbennest“ gehört zum staatlichen Kulturerbe. Es befindet sich in der Siedlung Gaspra an der Südküste der Halbinsel Krim.




Devisenkurse: 30. 11. 2018
1 EUR = 75,7500 Rbl
1 US$ = 66,5300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank