Nachrichten
30. 11. 2018
Glücksspielsteuer wird verdoppelt
Die Gebietsduma hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, nach dem die Steuern auf Glücksspiele ab dem 1. Januar 2019 verdoppelt werden sollen.

Das Roulette bereitet nicht nur Spielern, sondern mitunter auch dem Betreiber Kopfschmerzen. Foto: I.S.
Geplant ist, dass die Betreiber von Spielkasinos und ähnlichen Etablissements ab Januar monatlich 15.000 Rubel für einen Spielautomaten und 250.000 Rubel für einen Kartenspieltisch und jedes Terminal eines Wettbüros zahlen müssen (ca. 200 und 3.500 Euro).

Alle Steuergelder, die im Glücksspielgeschäft fällig werden, werden laut Gesetz an den lokalen Fiskus abgeführt. Man hofft, dem Gebietshaushalt 2019 dank der Steuersatzerhöhung weitere 80 Mio. Rubel zuführen zu können.




Devisenkurse: 30. 11. 2018
1 EUR = 75,7500 Rbl
1 US$ = 66,5300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank