Kultur
31. 07. 2018
August 2018: Festivals, Veranstaltungen, Konzerte
Im August ist das Kulturprogramm der Stadt besonders vielfältig. Deshalb ist es sinnvoll, nach Kaliningrad in diesem letzten Monat des Sommers zu reisen.

Unsere Zeitgenossen, Hobbyritter und Teilnehmer von historischen Interessenclubs,kleiden sich gern in die Harnische der alten Normannen und Pruzzen. Foto: I.S.
FILMFESTIVAL „BALTISCHE DEBÜTS“

Im August können Sie in Swetlogorsk russische Filmstars treffen, diese um ein Autogramm bitten oder sie auf der Strandpromenade begleiten. Traditionsgemäß wird jeden Sommer in diesem Badeort das Filmfestival „Baltische Debüts“ durchgeführt. Seit seiner Gründung vor über zehn Jahren hat es sich unter Gebietsbewohnern, Urlaubern und Touristen sehr beliebt gemacht. In diesem Jahr finden „Baltische Debüts“ nicht im Juli, wie üblich, sondern wegen der Fußball-WM erst im August statt.

NACHGESTELLTE RITTERKÄMPFE BEI AUSGRABUNGSSTÄTTE „KAUP“

Diese Veranstaltung bietet einen tieferen Einblick in die Geschichte Ostpreußens. Kaup war der Name einer Normannensiedlung, die in dieser Gegend, unweit vom heutigen Selenogradsk (ehem. Cranz), im 7. Jahrhundert n. Chr. gegründet wurde.
Wie viele andere Volksstämme hatten auch die Normannen diesen Teil Osteuropas im frühen Mittelalter besiedelt. Sie betrieben unter anderem einen regen Handel mit den einheimischen Pruzzen von damals.

Bei der Kaup-Veranstaltung bleibt es nicht nur bei der Nachstellung von einstigen Ritterkämpfen. Der Aufmerksamkeit der Besucher werden eine nach altertümlichen Arbeitsmethoden funktionierende Schmiede, eine Töpferei, eine Holzbauwerkstatt, mehrere andere Werkstätten, eine Reitbahn, ein Bogenschießplatz, ein kleiner Kontakt-Zoo und ein Kinderspielplatz geboten. Gäste aus Kernrussland, Weißrussland, der Ukraine und den baltischen Ländern haben ihren Besuch bei Kaup-2018 bereits angekündigt.

KALININGRAD CITY JAZZ

Auf dem Liederfeld im Kaliningrader Zentralpark finden im August die traditionellen Musikfestspiele „Kaliningrad City Jazz“ statt. Sie erfreuen sich unter Musikliebhabern großer Beliebtheit. Obgleich der Titel des Festvals das Wort „Jazz“ enthält, stehen auf dessen Programm musikalische Kompositionen auch vieler anderer Genres, sodass da jeder Zuhörer auf seinen Geschmack kommen wird.

NACHSTELLUNG DER GUMBINNER SCHLACHT

Bei Lermontowo, Rayon Gusev (ehem. Gumbinnen), wird in der letzten Augustwoche die historische Gumbinner Schlacht von 1914 nachgestellt. Die erste Nachstellung fand 2013 statt, sie hat ca. 10.000 Zuschauer auf das historische Feld bei Gusev gelockt. Ein Jahr später waren es schon über 70.000 Besucher, welche die „Rekonstrukzija“ – so wird die Nachstellung hierzulande genannt – sehen wollten.
Selbst der Kulturminister Wladimir Medinskij war aus Moskau extra angereist. Der Rekord von 2014, was die Besucherzahl betrifft, konnte später nie überboten werden, die Veranstaltung bleibt nichtdestotrotz sehr populär und wird von historisch interessierten Leuten aus Kaliningrad, dem In- und Ausland gerne besucht. Die Nachstellung erinnert an die historischen Ereignisse von 1914, als hier die russischen Truppen nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges die deutsche Reichswehr in die Flucht geschlagen und dadurch die verbündete französische Armee vor einer Niederlage gerettet hatten.

KURZFILM-FESTIVAL „KOROTSCHE“

Mit „Korotsche“, das für die letzte Augustwoche anberaumt ist, klingt das Sommerprogramm des kulturellen Geschehens in Kaliningrad aus. Die Besucher des Festivals können sich die besten Kurzfilme junger Regisseure ansehen und sich mit den Stars und VIPs der einheimischen und internationalen Show-Branche bekannt machen. Ein trendiges Schickimicki-Ambiente in den Pausen zwischen einzelnen Kurzfilmvorführungen – das ist eigentlich alles, was Sie über „Korotsche“ wissen sollen.




Devisenkurse: 31. 07. 2018
1 EUR = 73,0700 Rbl
1 US$ = 62,3500 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank