Wirtschaft
28. 04. 2018
Wohnungsmieten sind kaum erschwinglich
Laut einer von Fa. „ZIAN“ erstellten Studie sind Wohnungen in Kaliningrad unter allen Städten des Föderalkreises Nord-West am teuersten zu mieten.

Miet- und Kaufpreise für Wohnungen im Stadtteil um den Oberteich herum sind in Kaliningrad am teuersten. Foto: I.S.
Gegenstand der Studie waren in erster Linie sehr teure Wohnungen, die in zehn Regionen des Föderalkreises Nord-West langfristig zur Miete angeboten werden.

Den ersten Platz nimmt mit Mietpreisen bis zu 100.000 Rubel (ca. 1.400 Euro) im Monat das Kaliningrader Gebiet in der Studie ein.

Für so viel Geld kann man in Kaliningrad beispielsweise eine Fünf-Zimmer-Wohnung in einer Villa am Ufer des Oberteiches in Miete nehmen.

Die teuersten Mietpreise in anderen Regionen Russlands liegen meist in der Spanne zwischen 55.000 und 60.000 Rubel (ca. 780 bis 850 Euro) im Monat.




Devisenkurse: 07. 09. 2018
1 EUR = 79,3700 Rbl
1 US$ = 68,2500 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank