Wirtschaft
28. 04. 2018
Sinkende Preise auf dem Wohnungsmarkt
Nach Angaben des föderalen Internetportals „Mir Kwartir“ (Dt.: Welt der Wohnungen) seien die Preise von Neubauwohnungen 2017 erheblich gesunken. Analysten führen das auf den sinkenden Lebensstandard der Bevölkerung zurück.

Etwa 16.000 Neubauwohnungen stehen in Kaliningrad immer noch leer. So auch hier im Stadtbezirk Selma. Foto: I.S.
Der Durchschnittspreis pro Quadratemeter Fläche in einer Neubauwohnung soll demnach den Stand von 49.000 Rubel (unter 700 Euro) erreicht haben.

In Moskau und St. Petersburg sind Immobilien traditionsgemäß am teuersten, 1 Quadratmeter Fläche in einer Neubauwohnung kostet dort im Durchschnitt 199.700 Rubel bzw. 105.300 Rubel.

Auf dem sekundären Wohnungsmarkt sei ein noch größerer Preissturz zu verzeichnen.




Devisenkurse: 31. 10. 2018
1 EUR = 74,4200 Rbl
1 US$ = 65,6000 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank