Aktuelles
31. 03. 2018
Der Flughafen wird bei der WM kein Engpass sein
Der Flughafen Chrabrowo galt von Anfang als ein mit den meisten Problemen behaftetes Infrastrukturobjekt. Nach durchgeführter Modernisierung ist Chrabrowo zu einem komplett und einwandfrei ausgerüsteten Flughafen geworden.

Der Flughafen Chrabrowo entspricht jetzt allen Anforderungen und wird die Belastung, die ihm im Juni bevorsteht, verkraften können. Foto: I.S.
Die ersten Instandsetzungsarbeiten reichen bis in die Mitte der 2000er Jahre zurück, trotzdem war von positiven Ergebnissen dieser Bemühungen lange Zeit nichts zu sehen bzw. zu hören.

Etwas Bewegung kam in die Angelegenheit erst, als der Flughafen von der Unternehmensgruppe „Aeroinvest“ übernommen wurde. Der neue Inhaber kann endlich einige Ergebnisse seiner Bemühungen vorweisen: 2017 wurde der erste Abschnitt eines neuen Abfertigungsterminals in Betrieb genommen.

Bis Anfang Juni dieses Jahres soll der Bau des zweiten Abschnitts des Terminals abgeschlossen sein. Die Start- und Landebahn ist um 850 Meter verlängert worden. Sie ist jetzt 45 Meter breit und 3.350 Meter lang, sodass jetzt darauf auch ganz große Pasagierjets landen können.

Die Bahn ist schon praktisch erprobt worden: ein Langstrecken- bzw. Großraumverkehrsflugzeug IL-96 aus russischer Produktion ist darauf kürzlich erfolgreich gelandet.

Chrabrowo ist nach der durchgeführten Modernisierung zu einem flug- und navigationstechnisch komplett und einwandfrei ausgerüsteten Flughafen geworden.

Quelle: „Komsomolskaja Prawda“ und andere örtliche Medien.




Devisenkurse: 05. 06. 2018
1 EUR = 72,4400 Rbl
1 US$ = 61,9300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank