Mensch und Natur
01. 06. 2017
„Ab ovo“ oder „vom Ei an“
Der Kaliningrader Zoo hat erstmals einen Förderpreis des russischen Potanin-Wohltätigkeitsfonds erhalten. Damit soll nun ein interaktives Vorführungsprojekt umgesetzt werden.

Der Kaliningrader Zoo verfügt über einen großen und malerischen Teich. Dshalb fühlen sich hier die Wasservögel besonders wohl. Foto I.S.
Der Jury des Fonds waren 428 Projekte aus über 50 Regionen Russlands vorgelegt worden, 19 von ihnen wurden mit verschiedenen Förderpreisen ausgezeichnet.

Das Projekt, das der Kaliningrader Zoo der Jury vorgelegt hatte, trägt den Namen „Ab ovo“. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet das soviel wie „vom Ei an“, im übertragenen Sinne auch „von den allerersten Anfängen an“.

Das Projekt will die einzelnen Lebensphasen von Zootieren interaktiv veranschaulichen. Exemplarisch im „Haus der Vögel“ umgesetzt, würden den Besuchern die Lebensphasen eines Vogels – angefangen von dessen Zeugung über die Entwicklung eines Embryos und den Schlupf des Jungvogels aus der Eischale bis zu dessen Großwerden – als kontinuierlicher Vorgang dargestellt.

Mithilfe von bestimmter Technik könnte man beobachten, wie sich ein Embryo im Ei entwickelt, im Brutapparat schlupfreif wird, wie der Schlupf erfolgt und wie die Jungvögel heranwachsen.

Die Kosten für eine Umsetzung des Projektes werden mit 1.775.000 Rubel (ca. 30.000 Euro) angegeben. Als Termin für die Fertigstellung einer solchen interaktiven Exposition wurde der September 2018 genannt.




Devisenkurse: 30. 11. 2017
1 EUR = 69,2000 Rbl
1 US$ = 58,3300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank