Militär
31. 01. 2017
Wieder im Heimathafen
Die Fregatte „Jaroslav Mudry“ ist nach einer langen Hochseereise in den Heimathafen Baltijsk zurückgekehrt.

„Das warst du bevor du zu See gefahren bist. Und? Bist du jetzt ein richtiger Seebär?“ Foto: I.S.
Über sechs Monate lang hat die Fregatte den Auftrag erfüllt, für die Sicherheit der zivilen Schifffahrt nahe des Afrikanischen Horns und in anderen Bereichen der Weltmeere zu sorgen. Parallel dazu übte ihre Besatzung, Angriffe aus der Luft und aus der Meerestiefe abzuwehren sowie die Navigationssicherheit des Schiffes zu gewährleisten.

Die Fregatte lief in die Häfen Havanna auf Cuba, Point-Fortin auf Trinidad & Tobago sowie in einige andere Auslandshäfen ein. Insgesamt legte sie während ihrer Fernreise über 30.000 Seemeilen zurück.

Zur Information: Die Fregatte “Jaroslav Mudry” dient zur Ortung und Verfolgung gegnerischer U-Boote, zur Bekämpfung gegnerischer Kriegsschiffe auf hoher See, zur Unterstützung von Landungsoperationen und Kampfhandlungen des Heeres an Land sowie zur Erfüllung vieler anderer Kampf- und Erkundungsaufträge.




Devisenkurse: 28. 04. 2017
1 EUR = 62,1700 Rbl
1 US$ = 56,9700 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank