Das Archiv des KÖNIGSBERGER EXPRESS
In eigener Sache
KE weltweit auf Kurzwelle
Rund 900 Funkamateure in 37 Ländern der Welt haben Funkkontakt zu unserer Station R750KE hergestellt. In der Juli-Ausgabe berichteten wir über unser Vorhaben, zu Ehren des Stadtjubiläums auf Kurzwelle zu senden. Nun ist es an der Zeit, ein Fazit unserer Aktion zu ziehen.
Unser Beitrag zur 750-Jahrfeier von Kaliningrad/Königsberg sollte in Form einer weltweiten Amateurfunkaktivität unter dem Sonderrufzeichen R750KE geleistet werden. Unser Ziel war weiterhin, das Interesse für unsere geliebte Heimatstadt weltweit zu wecken und im gleichen Zug den Königsberger Express vorzustellen.

Vom 20. Juni bis 20. Juli, als das Sonderrufzeichen gültig war, hat R75OKE Funkverbindungen mit fast 900 Amateurfunkstationen der Welt, darunter auch mit denen in Japan und den USA, hergestellt. Jede Station, die wir „gearbeitet“ haben, bekommt von uns die so genannte QSL-Karte als Bestätigung des stattgefundenen Funkkontaktes zugeschickt. Für die rund 200 deutschen Funkamateure, die den KE auf Kurzwelle „erwischen“ konnten, hat Oswald Jungdäubl (DJ4FJ), der im November mit einer humanitären Aktion in Kaliningrad weilte, die QSL-Karten netterweise nach Deutschland mitgenommen. Es ist bemerkenswert, dass russische und deutsche Funkamateure mit Abstand die aktivsten Teilnehmer dieser Jubiläumsaktion waren.
Viktor Tschernyschov (UA2FBQ)




Devisenkurse: 28. 02. 2019
1 EUR = 74,9700 Rbl
1 US$ = 65,8900 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank