Das Archiv des KÖNIGSBERGER EXPRESS
Wirtschaft
«Lukoil» faßt in Kaliningrad Fuß
Das ließ das neue, solide Büro dieses weltweit bedeutenden, russischen Erdölkonzerns sehr deutlich erkennen. Anfang September wurde es in einem der repräsentativsten Gebäude in der Kujbyschewa-Straße (Rennparkallee) eröffnet.
Hier fand nach der Eröffnung und Besichtigung der ebenfalls neuen Tanstelle unweit des Motels „Baltika“ eine feierliche Veranstaltung statt. Der Präsident des Konzerns „Lukoil“, Wagid Alikperow, und der Generaldirektor der Kaliningrader Tochtergesellschaft, Fjodor Jaroschewitsch, zeigten dem Chef der Gebietsverwaltung Jurij Matotschkin, dem Stadtdumavorsitzenden Walerij Ustjugow und den zahlreichen Besuchern die moderne Serviceanlage. Neben der Tankstelle umfaßt sie auch einen Schnellimbiß und einen Zubehörhandel.

Der Konzern „Lukoil“ beabsichtigt, ca. 150 Serviceanlagen dieses Typus in anderen Regionen Rußlands zu bauen. Darüber informierte Wagid Alikperow während der anschließend im neuen Büro stattfindenden Pressekonferenz. Er sagte ferner, daß „Lukoil“ demnächst mit der Erschließung einer Erdöllagerstätte in der Ostsee beginnen werde. Geplant ist auch die Beteiligung an großangelegten Projekten zur Förderung von Bodenschätzen im In- und Ausland. Der Konzern „Lukoil“ umfaßt die wichtigsten russischen Erdölproduzenten, einschließlich des Kaliningrader Unternehmens „Morneftegas“.




Devisenkurse: 02. 07. 2019
1 EUR = 71,4100 Rbl
1 US$ = 62,2300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank