Das Archiv des KÖNIGSBERGER EXPRESS
Sitten und Bräuche
Wasser, das den Segen bringen soll
Tausende Gebietsbewohner sind in der Nacht vom 18. auf den 19. Januar dem uralten russischen Brauch des Badens in offenen Gewässern gefolgt.

Ein Pfarrer der Kirche Mariä Schutz und Fürbitte (ehem. Rosenauer Kirche) hilft einem unschlüssigen Gläubigen ins schneidend kalte Wasser zu tauchen. Foto: I.S.
Dazu wurden im Gebiet vorsorglich dreizehn verschiedene Badeplätze eingerichtet. Gouverneur Nikolaj Zukanov ließ den Ritus an einem See bei Jantarnyj (ehem. Palmnicken) über sich ergehen. „Man fühlt sich nach so einem Bad immer munter und mit Energie geladen. Viele kommen mit der gesamten Familie hierher. Ich möchte anlässlich dieses Festes allen Mitbürgern viel Freude, Gesundheit und Eintracht in ihren Seelen wünschen“, sagte Zukanow, nachdem er dem eiskalten Wasser entstiegen war.

Warum tauchen viele Menschen zum Epiphanienfest ins eiskalte Wasser? Tut es ihrem Geist und Körper tatsächlich gut? Die Wissenschaftler des Forschungsinstituts für Hygiene und Ökologie beantworteten diese Fragen der Zeitung „Komsomolskaja Prawda“:

„Es stimmt, Wasser wird zu Epiphanias tatsächlich anders. In der Nacht, die diesem kirchlichen Fest vorausgeht, ändert es seine Eigenschaften überall auf der Erde. Das hängt mit der Position zusammen, die unser Planet zu der Zeit im Weltraum hat. Er gelangt zu einem Punkt auf seiner Umlaufbahn, in dem er von so genannten Stromteilchen beeinflusst wird. Wasser reagiert darauf und wird anders. Einem Laien sagt das wenig, aber dennoch: Es sind die Polung und die Oberflächenspannung des Wassers, die sich dabei verändern. Um es einfach zu sagen: Wasser wird weicher – beliebiges Wasser, ob aus der Wasserleitung oder aus einer anderen Quelle. In ein Gefäß abgefüllt, behält es seine Eigenschaften noch lange an. Wasser in Seen, Flüssen und anderen offenen Gewässern befindet sich von etwa 18 Uhr des 18. Januar bis zum Mittag des 19. Januar im veränderten Zustand. Danach kehrt es zur ursprünglichen Beschaffenheit zurück.“

Die Wissenschaftler des Forschungsinstituts behaupten, die Wirkung von kirchlichen Riten auf die physischen Eigenschaften des Wassers geprüft zu haben. Sie wollen festgestellt haben, dass Wasser unter der Einwirkung von kirchlichen Gebeten oder wenn darein ein silbernes Kreuz getaucht wird, seine Eigenschaften verändert.




Devisenkurse: 02. 07. 2019
1 EUR = 71,4100 Rbl
1 US$ = 62,2300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank