Nachrichten
31. 07. 2014
Beamte des russischen und polnischen Zolls haben eine gemeinsame Studie über den Zeitaufwand beim Passieren der Staatsgrenze am Kontrollpunkt Mamonowo-2-Grzechotki erstellt.

Nachrichten
31. 07. 2014
Da das Kaliningrader Bernsteinkombinat beabsichtigt, den Export seiner Ware bis auf Weiteres auf Eis zu legen, machen sich die polnischen Bernsteinverarbeiter und -verkäufer Gedanken darüber, wie sie in Zukunft an die begehrte Rohware kommen könnten.

Politik
31. 07. 2014
Nach der Einladung der Gebietsregierung besuchte vom 16. bis 20. Juni eine 40-köpfige Delegation der Arbeitsgemeinschaft des gehobenen Dienstes der schleswig-holsteinischen Landesregierung Kaliningrad.

Wirtschaft
31. 07. 2014
Die wirtschaftliche Entwicklung zeichnet sich im Kaliningrader Gebiet durch zum Teil gegenläufige Tendenzen aus.

Wirtschaft
31. 07. 2014
Die im Gebiet ansässigen Fischereigenossenschaften haben in den sechs Monaten dieses Jahres 8.400 Tonnen Fische – mehr als im ganzen Vorjahr – gefangen.

Wirtschaft
31. 07. 2014
Die wirtschaftliche Kooperation zwischen russischen Unternehmen und ihren ukrainischen Geschäftspartnern ist durch das Verbot von Präsident Poroschenko, mit Russland im militärisch-technischen Bereich zusammenzuarbeiten, in Frage gestellt.

Wirtschaft
31. 07. 2014
Die russische Staatsduma diskutiert einen Gesetzentwurf, demzufolge sich Privatinvestoren am Bau des Atomkraftwerks bei Neman im Kaliningrader Gebiet beteiligen können. Das Bauvorhaben soll dazu in den Rang eines internationalen Projekts gehoben werden.

Städtebau
31. 07. 2014
Eine neue zwischen dem Stadtteil Selma und dem Sowjetskij Prospekt gebaute Autobrücke ist für den Verkehr freigegeben worden.

Städtebau
31. 07. 2014
Laut Vizegouverneur Alexander Rolbinow wird mit dem Bau des WM-Stadions in Kaliningrad nun definitiv im August dieses Jahres begonnen.

Städtebau
31. 07. 2014
Das Kaliningrader Gebiet stellt in diesem Jahr für die Erhaltung und Verschönerung von Stränden in den Badeorten Swetlogorsk, Selenogradsk, Pionerskij und Jantarnyj zehn Millionen Rubel zur Verfügung.

Stadt und Menschen
31. 07. 2014
Tourismus wird in Kaliningrad groß geschrieben – zumindest möchte man es groß schreiben. Aber in Wirklichkeit ist die Entwicklung des Tourismus in Kaliningrad ein sehr mühsamer Prozess.

Stadt und Menschen
31. 07. 2014
Feierlich wurde im Museum „Friedländer Tor“ die neue Ausstellung „Geschichte der ostpreußischen Adelsfamilie von der Groeben“ eröffnet. Noch bis Ende August können interessierte Besucher mehr über den Werdegang der Familie und somit auch über die Geschichte des damaligen Ostpreußen erfahren.

Geschichte & Gegenwart
31. 07. 2014
Unter diesem Titel wurde im Museum für Kunst und Geschichte eine dem 100-jährigen Jubiläum des Ersten Weltkriegs gewidmete Ausstellung eröffnet.

Geschichte & Gegenwart
31. 07. 2014
Das Kant-Haus braucht einen Museumswächter, am besten eine Familie, die für das Baudenkmal gewissenhaft und mit Sachkenntnis sorgen würde.

Mensch und Natur
31. 07. 2014
Gleich drei touristische Wanderrouten auf der Kurischen Nehrung sind von Grund auf erneuert worden. Für weitere Bequemlichkeiten wurde auch gesorgt.

Mensch und Natur
31. 07. 2014
Der Kaliningrader Hobbyfischer Juri Djumin hatte Glück und erbeutete bei einer Unterwasserjagd einen 1,7 Meter langen Wels. Der Zweikampf zwischen dem Fischer und dem riesigen Flussmonster dauerte fast eine Dreiviertelstunde.

Mensch und Natur
31. 07. 2014
Polen hofft, durch den Bau eines Kanals durch seinen Teil der Frischen Nehrung mehr Investoren und Touristen nach Elblag zu locken.

Maritimes
31. 07. 2014
Das legendäre Schulsegelschiff „Krusenstern“ wurde 88, als es gerade in Deutschland zur Kieler Woche weilte.

In eigener Sache
03. 03. 2014

Schlaglicht
31. 07. 2014
Bei einer Polizeiaktion in Kaliningrad flog eine illegale Glücksspielhalle mitten im „Betrieb“ auf. Der Name des Betreibers wurde bekannt, ihm droht nach Gesetz eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet fast 22.000 Euro.

Anzeigen
31. 03. 2014
Stand: März 2014

Schlaglicht
31. 07. 2014
Der hiesige Brotmarkt zeichnet sich durch einen äußerst scharfen, weil oft unlauteren Konkurrenzkampf aus.



Devisenkurse: 31. 07. 2014
1 EUR = 47,9000 Rbl
1 US$ = 36,7300 Rbl
Quelle:Russ. Zentralbank